fbpx

Reisebericht Indien

Tiger, Taj & Tempel

Reisebericht Indien
Es war für uns schon länger klar, dass wir eine Fotoreise in Indien anbieten wollen. Wir haben das Land bereits vor 13 Jahren einmal bereist und waren fasziniert. Zudem lieben wir Tiere und da gehört eine Reise zum König des Dschungels einfach dazu. Bevor wir im Dezember 2018 mit Gästen nach Indien reisen, wollten wir uns alles in Ruhe anschauen und unsere lokalen Partner persönlich treffen.

Auf dieser Reise steht das Wildlife im Vordergrund. Abgerundet wird die Reise mit dem weltberühmten Taj Mahal und einem Aufenthalt in Jaipur, einer der schönsten Städte Rajasthans.
Thomas, Amazing Views Photo & Adventure Tours

Thomas, Amazing Views Photo & Adventure Tours


Tadoba: Die ersten Tiger

Von Delhi fliegen wir nach Nagpur und werden anschliessend zu den Toren des Tadoba Andhari Tiger Reserve gefahren. Der Park ist abgelegen, noch relativ unbekannt und touristisch wenig erschlossen. Man ist hier noch abseits der Touristenströme unterwegs. Der Weg zum Park führt durch ländliche Gebiete und kleine Dörfer.
Fotoreise Indien

Die Tigerin Choti Tara im Tadoba Tiger Reserve

Nachdem wir in unserer Lodge eingecheckt haben, geht es bereits los zum ersten Game Drive. Von unserer Lodge aus erreichen wir den Parkeingang zu Fuss. Es geht hier sehr beschaulich zu und her. Auf einem offenen Safari Jeep begeben wir uns zusammen mit unserem Guide und Fahrer auf Tigerpirsch. Während drei Tagen lernen wir die verschiedenen Bereiche dieses wunderbaren Parks kennen.
Fotoreise Indien

Sambarhirsch im abendlichen Licht, Tadoba Tiger Reserve

Die Landschaft ist von üppigen Teakholz- und Bambuswäldern, Sümpfen und Seen geprägt. Wir sind begeistert von der Natur hier. Der Adrenalinspiegel steigt jeweils schnell an, wenn unser Guide frische Tigerspuren entdeckt oder die Alarmrufe verschiedener Tiere ortet. Einmal hören wir gar das Knurren eines Tigers ganz nah. Leider schleicht sich dieser Tiger jedoch hinter unserem Rücken wieder davon. Ein Highlight aller Tigersichtungen war für uns die Begegnung mit Choti Tara (Hindi für «Kleiner Stern»). Choti Tara war von anderen Besuchern kurz gesichtet worden und unser Guide vermutete, dass sie ihr Revier abmarschierte und platzierte unseren Jeep an einer bestimmten Stelle. Er war sich sicher, dass sie entlang des Weges aus dem Dschungel hervorkommen musste. Und wir hatten Glück. Plötzlich stand sie vor uns und lief auf uns zu. Wir hatten fantastische Fotomöglichkeiten. Ein unvergessliches Erlebnis! Auch weitere tolle Sichtungen liessen unser Fotografenherz höher schlagen. So haben wir die stattlichen Sambar Hirsche und die kleinen gefleckten Axishirsche im wunderschönen sanften Licht fotografieren können. Ein weiterer Höhepunkt war die zweimalige Sichtung der Wildhunde. Normalerweise bekommt man diese scheuen Tiere nur ganz selten zu Gesicht.

Kanha: im Dschungelbuch

Nach kurzweiligen Tagen im Tadoba Tiger Reserve geht unsere Reise weiter zum Kanha Nationalpark. Nach einer ca. 7stündigen Autofahrt erreichen wir am Abend unsere Lodge. Wir freuten uns besonders auf diesen Park, da er auch landschaftlich sehr schön sein soll.
Fotoreise Indien

Morgenstimmung im Kanha Nationalpark

Am nächsten morgen geht es los mit der ersten Pirschfahrt. Die Landschaft zieht uns sofort in ihren Bann. Wir fahren an wunderschönen Salbaum Wäldern und saftigen Wiesen und Lichtungen vorbei. Jetzt im Winter sind die Farbspiele wunderschön. Die Wiesen und Täler sind in sanfte Nebelschwaden gehüllt. Wir können sofort nachvollziehen wieso Rudyard Kipling hier zu seinem Dschungelbuch inspiriert wurde.

Zwischen den Ausflügen in den Park geniessen wir die Stunden in unserer schönen Lodge mit luxuriösen Zelten, die uns an Afrika erinnern.
Fotoreise Indien

Tiger im Kanha Naitonalpark

Während den Pirschfahrten im Park dürfen wir einige wunderschöne Tiersichtungen erleben. Immer wieder treffen wir auf die schönen Barasingha Hirsche, und weiteres Wild. Unterhaltsam ist es auch, den Langur-Affen zuzuschauen. Nebst der vielfältigen Vogelwelt haben wir auch die Möglichkeit die Goldschakale im schönen Licht zu fotografieren. Einer der absoluten Höhepunkte war für uns aber auf jeden Fall die Begegnung mit einer Tiger Mama und ihren 4 Kleinen. Tigerjunge bekommt man selten zu sehen, da sie in ihren ersten Lebensmonaten von der Mutter im tiefen Dschungel gut versteckt werden. Wir waren ganz aus dem Häuschen als plötzlich die vier kleinen Tiger vor uns standen. Gemäss unserem Guide waren die Kleinen etwa 3 bis 4 Monate alt.
Fotoreise Indien

Ein junger Tiger mitten im Dschungel des Kanha Nationalparks

Fotoreise Indien

Dieser kleine Tiger ist etwa 3 / 4 Monate alt und war einer der vier Jungtiere denen wir im Kanha begegneten

Bandhavgarh: die höchste Tigerdichte der Welt

Der dritte Nationalpark unserer Reise ist aus einem einfachen Grund einer der bekanntesten des Landes. Er verfügt über die grösste Tigerdichte weltweit und wir wurden nicht enttäuscht. Schon nach einer halben Stunde auf unserem ersten Drive fanden wir drei junge Tiger. Leider waren sie etwas im Dickicht versteckt. Aber bereits am anderen Tag wartete das nächste Highlight auf uns. Unsere Guides erspähten eine Tigerin, die ein Wildschwein jagte. Ihr Interesse an der potenziellen Beute liess rasch nach. Dafür präsentierte sie sich uns im schönen Licht. Wir konnten sie in aller Ruhe fotografieren. Auch die Tage in diesem Park vergingen viel zu schnell. Es gab weitere Tiger-Sichtungen, ein Bär, Leopard, Pfauen, Eulen und vieles mehr zu bestaunen und zu fotografieren. Auch hier übernachten wir in einer schönen Lodge, die in der Nähe des Eingangs des National Parks liegt. Auch kulinarisch werden wir verwöhnt. In allen Parks nehmen wir das Frühstück am Morgen jeweils mit und geniessen es in einer Pause während der morgendlichen Pirschfahrt.

Auf Pirschfahrt in den Nationalparks Indiens braucht es etwas Geduld und Zeit. Wenn man diese mitbringt, wird man immer wieder mit tollen Sightings belohnt.
Fotoreise Indien

Tigerweibchen im Bandhavgarh Nationalpark

Agra und das Taj Mahal

Nach den tollen Tagen im Dschungel der National Parks in Zentralindien reisen wir via Delhi nach Agra. Natürlich gehört der Besuch des Taj Mahals zu einer Indienreise dazu. Wir besuchen es am späten Nachmittag, das beindruckende Bauwerk wird von der tiefstehenden Sonne mit sanftem Licht angestrahlt. Wir waren bereits auf unserer ersten Indienreise hier. Die Anlage mit ihrer architektonischen Symmetrie beindruckt uns erneut. Wir statten auch dem roten Fort, einer eindrücklichen Anlage eine kurzen Besuch ab.
Fotoreise Indien

Das majestätische Taj Mahal in Agra

Jaipur: Menschen, Märkte und Paläste

Die letzte Station der abwechslungsreichen Reise ist der Aufenthalt in Jaipur. Wir besuchen lebhafte Märkte, Paläste und mehr. Nach den Tagen mit dem Fokus auf die Naturfotografie bieten sich hier zahllose Motive, um sich der Street- und Architekturfotografie zu widmen. Wir verbringen viel Zeit auf dem Markt in der Altstadt, oder besser auf den Märkten. Wir beginnen im Teil in dem ausschliesslich Brautkleider erworben werden können. Die Farbenpracht der Saris ist eindrücklich. Danach besuchen wir den Gewürz- und Blumen-Markt und noch einige mehr. Die Farbenpracht, die Gerüche und der Geräuschpegel sind eindrücklich. Wir geniessen danach den frühen Abend im lauschigen Garten unseres Hotels. Den folgenden Tag verbringen wir in und um Jaipur und besuchen eindrückliche Paläste, neben dem Amber Fort natürlich auch den Palast der Winde. Die beiden Tage in Jaipur zeigen einen weiteren Aspekt Indiens und runden unsere tolle und sehr abwechslungsreiche Reise perfekt ab. Wir freuen uns schon darauf im Dezember 2018 mit Gästen zurück zu kehren!
Fotoreise Indien

Fort Amber Stilleben

Fotoreise Indien

Das Amber Fort in Jaipur

Begleite uns zu den Tigern in Indien
Im Dezember 2018 findet die Fotoreise Tiger, Taj und Tempel statt. Diese Fotoreise führt Dich in die schönsten Nationalparks Indiens. Es erwartet Dich eine vielfältige Tierwelt und eine märchenhafte Landschaft, die einst Rudyard Kipling zu seinem Dschungelbuch inspirierten. Die Reise kombiniert ausgedehnte Wildbeobachtungsmöglichkeiten mit wunderschöner Natur und pulsierenden Städten. Sie ist ein Leckerbissen für alle Liebhaber von Natur und indischer Kultur.
zur Fotoreise Tiger, Taj & Tempel
Thomas Brühlmann
Thomas Brühlmann
Reisen und Fotografie sind unsere Leidenschaft. Auf unserem Blog berichten wir über tolle Foto Locations weltweit, Tipps und Tricks in der Naturfotografie, unsere Fotoreisen und vieles mehr.