Fotoreise Island Norden

Island Norden

Fotoreise Island Norden

Island Norden

pro Person
Nur noch wenige freie Plätze

Fotoreise Island Norden

Zur ohnehin starken grafischen Wirkung der Landschaften kommen im Herbst noch die farblichen Nuancen, die das Fotografenherz höherschlagen lassen. Während dieser Fotoreise Island Norden haben wir zudem die Möglichkeit, Polarlicht zu fotografieren.

Wir beschränken uns auf den Norden der Insel zwischen Hvammstangi und Egilstadir. Hier prägen Berge, Vulkane, Geysire und die gewaltige Küstenlandschaft das Bild. In Husavik werden wir die Möglichkeit zur Walbeobachtung haben. Eindrucksvoll erscheinen auch die im Herbst zum Teil erstarrten Wasserfälle und Flussläufe. Mit ein wenig Glück bieten sich uns auch die im Nachthimmel tanzenden Polarlichter.

In dieser Woche werden wir nur in wenigen Unterkünften wohnen, um genügend Zeit zu haben für das große Angebot an Motiven. Auf der Weiterfahrt zum nächsten Standort machen wir mehrere Foto Stopps, um die bizarre Herbstwelt Islands im Bild fest zu halten. In der Umgebung unserer Unterkünfte finden wir viele fotografische Möglichkeiten.

Die Reise lassen wir auf der Halbinsel Reykjanes ausklingen. Hier gibt es viele fotografische Sehenswürdigkeiten. Neben den vulkanischen Geothermiefelder sind Leuchttürme und imposante Küstenformationen tolle Fotomotive.

Die Temperaturen schwanken auf Island übrigens im September um 10-12° Celsius und es ist einer der niederschlagsärmeren Monate im Jahr. 

13. - 27. September 2025 (nur noch wenige freie Plätze)

15 Tage / 14 Nächte ab/bis Keflavik

Maximal 7 Personen

Keflavik – Reykjavik – Hvammstangi – Akureyri – Godafoss – Husavik – Myvatn - Varmahlid - Keflavik

Betreuung durch 1 Profi-Fotografen (deutsch- und englischsprachige Fotoreiseleitung)

Fotografische Highlights auf der Fotoreise Island Norden

  • Begleitung und intensive Betreuung durch den Schweizer Profi-Landschaftsfotografen Peter Fischer. Peter kennt Island hervorragend und führt Sie zu den besten und schönsten Fotospots im Norden des faszinierenden Landes.
  • Es erwarten Sie auf dieser Fotoreise einmalige Landschaften und imposante Wasserfälle. 
  • Mit etwas Glück fotografieren Sie faszinierende Polarlichter vor abwechslungsreichen Vordergründen.
  • Optional machen Sie in Husavik eine Walbeobachtungstour und nehmen von Myvatn an einem Tagesausflug ins Hochland bei Askja teil.
  • Wechselnde Wetter- und Lichtstimmungen garantieren auf dieser Reise spannende und kontrastreiche Fotos.

Foto Guide

Peter Fischer Amazing Views

Peter Fischer

Amazing Views Foto Guide

Preis & Leistungen

13. – 27. September 2025

CHF 6‘200.- | Preis pro Person im Doppelzimmer
CHF 7’300.- | Preis pro Person im Einzelzimmer

Im Preis inbegrifffen

Fotobegleitung durch den Profi-Fotografen Peter Fischer

Fotoreiseleitung auf Deutsch & Englisch

Non-Stop-Flüge ab/bis verschiedenen deutschen Flughäfen (Zürich auf Anfrage) mit Icelandair in Economy Class bis Buchungsklasse H

Alle Flugsteuern & Fluggebühren, 1 Handgepäck und 1 Freigepäck pro Person

Transfer vom / zum Flughafen bei Ankunft / Abflug mit den von uns empfohlenen Flügen

14 Übernachtungen in Hotels, Gästehäusern und Farmen

Frühstück

Transfers zu den Foto-Locations in Allrad-Fahrzeugen

Intensive Betreuung und Unterrichtung durch den Workshop-Leiter

Umfangreiche Reiseunterlagen

Im Preis nicht inbegriffen

Flüge ab anderen deutschen / schweizerischen Flughäfen auf Anfrage (eventuell gegen Aufpreis) oder bei nicht vorhandener Buchungsklasse bis H

Rail & Fly-Ticket mit der DB in der 2. Klasse zu den Flügen CHF 120.-

Transfer vom Flughafen bei anderer Ankunft als von uns empfohlen

Mittag- und Abendessen, Getränke

Whale Watching Ausflug in Husavik

Tagesausflug von Myvatn ins Hochland bei Askja

Persönliche Ausgaben, Eintritte, Trinkgelder, etc.

Annullierungskostenversicherung, Reiseversicherung

Buchen Sie jetzt!

Oder haben Sie noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns!

  • Destination
  • Abreise
    13.09.2025
  • Rückreise
    27.09.2025
1

Tag 1 – Anreise nach Reykjavik

Wir fliegen von Deutschland oder der Schweiz nach Keflavik und übernehmen dort unser Allradfahrzeug. Anschliessend fahren wir zu unserer Unterkunft in Reykjavik. Vielleicht können wir heute schon unser erstes Polarlicht fotografieren.
2

Tag 2 - Weiterfahrt nach Hvammstangi

Wir fahren über die Ringstrasse nach Norden. Unterwegs haben wir die Möglichkeit, Lavafelder, Wasserläufe und tolle Blicke auf die Berge zu fotografieren. Island Pferde auf den Weiden entlang der Strasse sind auch immer sehr erwünschte Fotomotive.
Heute Abend versuchen wir den Hvitserkur Felsen bereits zum Sonnenuntergang und später mit Polarlicht zu fotografieren.
Fotoreise Island Norden
 
3

Tag 3 – Hvitserkur

Unser Hotel liegt nur ein paar Kilometer vom bekannten Hvitserkur Basaltfelsen entfernt. Dies ermöglicht uns, diese tolle Sehenswürdigkeit sowohl zum Sonnenaufgang, Sonnenuntergang und auch nachts bei Polarlicht fotografieren zu können. In der näheren Umgebung unseres Hotels befinden sich auch sehr schöne Wasserfälle und die karge Halbinsel Vatnsnes mit Leuchttürmen und einer Seerobben Kolonie an der Westküste.
Der Hvítserkur ist ein Basaltfelsen an der Ostküste der Halbinsel Vatnsnes im Nordwesten von Island. Der etwa 15 Meter hohe Felsen, der an zwei Stellen ausgehöhlt ist, liegt am Húnafjörður und ist Nistplatz verschiedener Vogelarten, wie etwa der Dreizehenmöwen und des Eissturmvogels.
4

Tag 4 – Weiterfahrt nach Akureyri

Wir verlassen die N1 Ringstrasse und fahren entlang der Nordküste. Wir stoppen in dem kleinen pittoresken Ort Siglufjördur und dem Fischereihafen von Dalvik. Am Nachmittag erreichen wir Akureyri. Unser Hotel befindet sich ausserhalb der Stadt.
 
5

Tag 5 - Grindavik - Laufaas-Godafoss

Auf unserer Weiterfahrt besuchen wir den alten Torfbauernhof Laufas und das kleine Fischerdorf Grenavik. Von da geht es weiter durch karge Tallandschaften bis zum Godafoss. Unser Hotel befindet sich in unmittelbarer Nähe des imposanten und wunderschönen Wasserfalls.
Wir versuchen heute bereits den Sonnenuntergang und auch die Polarlichter über dem Godafoss zu fotografieren.
Fotoreise Island Norden
 
6

Tag 6 - Godafoss & Aldeyarfoss

Wir verbringen den heutigen Tag vor allem mit Landschaftsfotografie. Der Godafoss und der im Landesinneren gelegenen Aldeyjarfoss sind unsere Fotolocations, die wir zum besten Licht ablichten wollen. Bei einer guten Wetter-Vorhersage werden wir versuchen, den Aldeyjarfoss frühmorgens zu fotografieren. Auch in der heutigen Nacht werden wir auf Polarlichtjagd gehen.
Der Goðafoss ist einer der bekanntesten Wasserfälle Islands. Er liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Þingeyjarsveit im Nordosten des Landes nahe dem Anfang der Sprengisandur-Hochlandpiste in Sichtweite der Ringstraße. Östlich des Goðafoss liegt der Ort Laugar. Das Wasser des Skjálfandafljót stürzt über einer Breite von 158 Metern, die von drei Felsen unterbrochen wird, etwa 11 Meter in einem weiten Bogen in die Tiefe. Der Sage nach soll der Gode und Gesetzessprecher Þorgeir Ljósvetningagoði Þorkelsson um das Jahr 1000 n. Chr. nach der beschlossenen Übernahme des Christentums als Staatsreligion, die letzten heidnischen Götterbilder in den Goðafoss geworfen haben. Daher der Name (= Götterwasserfall). Ein Kirchenfensterbild in der Domkirche von Akureyri (Akureyrarkirkja) erinnert an diese Geschichte.
Der Aldeyjarfoss ist ein Wasserfall im isländischen Hochland. Er befindet sich am nördlichen Ende der Sprengisandur-Hochlandroute. Der Wasserfall erweist sich als sehr reizvoll wegen des Kontrastes zwischen den ihn umrahmenden schwarzen Basaltsäulen und dem schäumenden weissen Wasser. Insofern erinnert er an den viel kleineren Svartifoss im Skaftafell-Nationalpark. Der Fluss Skjálfandafljót stürzt hier etwa 20 Meter in die Tiefe. Der Basalt gehört zu einem Lavafeld namens Frambruni, das hier im südlichen Teil Suðurárhraun genannt wird. Ein Pseudokrater wurde ebenfalls von dem Fluss angeschnitten.
7

Tag 7 - Weiterfahrt nach Husavik

Die Tagesstrecke ist heute sehr kurz. Unterwegs besuchen wir einen alten isländischen Bauernhof mit einer sehr schönen kleinen Kirche. Husavik hat einen sehr pittoresken Hafen. Am Nachmittag planen wir eine Walbeobachtungstour (optional) in dem Fjord. Hier kann man sehr oft Buckelwale oder auch Blauwale, sowie Delfine, beobachten. Der kleine Leuchtturm nördlich von Husavik bietet sich als Vordergrund für Polarlicht an.
Fotoreise Island Ostfjorde
8

Tag 8 -Wasserfälle

Von Husavik folgen wir der Nordküste der Insel und gelangen nach Asbyrgi. Die hufeisenförmige Schlucht Ásbyrgi ist Teil des Jökulsárgljúfur-Nationalparks in Nordisland. Von hier folgen wir dem Fluss Jökulsá á Fjöllum und gelangen zu drei imposanten Wasserfällen: Hafragilsfoss, Dettifoss und Selfoss.
Der Hafragilsfoss ist ein Wasserfall am Fluss Jökulsá á Fjöllum im Nordosten Islands. Der Wasserfall liegt etwa zwei Kilometer nördlich (flussabwärts) des Dettifoss, knapp 30 Kilometer vor der Flussmündung in den Arktischen Ozean. Hier vereinigt sich das Tal der Jökulsá mit der von Westen kommenden Klamm Hafragil, nach welcher der Fall benannt wurde. Mit einer Höhe von 27 Metern ist der Hafragilsfoss nach dem Dettifoss der zweithöchste Wasserfall im Flussverlauf. Die Schlucht der Jökulsá im Bereich des Hafragilsfoss wird Hafragilsundirlendi genannt.
Der Dettifoss (isl. „stürzender Wasserfall“) ist der grösste Wasserfall im Nordosten Islands. Durch die Kombination aus Volumenfluss und Fallhöhe ist er knapp vor dem Rheinfall der leistungsstärkste Wasserfall Europas.
Der Selfoss ist ein Wasserfall im Norden Islands. Er hat nichts mit der gleichnamigen Stadt im Süden zwischen Hveragerði und Hella zu tun. Das Wasser der Jökulsá á Fjöllum stürzt zuerst über den Selfoss 10 Meter in die Tiefe und nach etwa einem Kilometer über den 45 m hohen Dettifoss. Als dritter Wasserfall folgt der 27 Meter hohe Hafragilsfoss einige hundert Meter flussabwärts.
Der Sonnenuntergang können wir bei einem dieser drei Wasserfälle verbringen. Wir fahren weiter nach Süden und kurz bevor wir wieder auf die Ringstrasse treffen, liegt unsere Unterkunft in einsamer Umgebung. Im Fall von Polarlicht wählen wir uns einen der Wasserfälle als Fotolocation aus.
9

Tag 9 - Studlagil Canyon

Zum Sonnenaufgang können wir bei guter Vorhersage wieder zu einem der imposanten Wasserfälle fahren. Danach geht es weiter nach Nord–Osten zum Studlagil Canyon. Die Schlucht ist auf beiden Seiten mit Basaltsäulen bestückt und bietet eine spektakuläre Landschaftsform. Wir fotografieren die Schlucht bei Sonnenuntergang und besuchen den Canyon auch nachts bei möglichem Polarlicht.
Fotoreise Island Norden
10

Tag 10 - Vom Studlagil Canyon nach Myvatn

Nach dem Fotoshooting zum Sonnenaufgang und dem Frühstück fahren wir nun wieder in Richtung Westen. Ziele sind das Geothermiefelder Hverir, der Krater Viti im Krafla Gebiet und der Myvatn (Mücken) See mit seinen vielen vulkanischen Felsen und Inseln. Myvatn ist unser Tagesziel.
11

Tag 11 - Offroad-Tour zur Askja

Heute ist ein optionaler Ausflug mit Superjeep zur Askja geplant (nicht inklusive).
12

Tag 12 - Rückfahrt bis Varmahlid

Von Myvatn fahren wir in den Westen der Insel. Über Godafoss, Akureyri erreichen wir den kleinen Ort Varmahlid. Unterwegs machen wir verschiedene Fotostopps entlang der Ringstrasse. In der Nähe unserer Unterkunft gibt es eine alte Holz- und Torfkirche.
Fotoreise Island Norden
13

Tag 13 - Varmahlid – Kjölur – Gardur

Von Varmahlid brechen wir zu unser Hochlanddurchquerung auf der Kjölur Route auf. Falls diese Hochlandstrasse gesperrt sein sollte, folgen wir der Ringstrasse zurück nach Reykjavik und von da weiter nach Gardur in der Nähe des Flughafens.
Abends werden wir den Leuchtturm oder ein verlassenes Bauernhaus aufsuchen. Sie bilden ideale Vordergründe für Polarlicht-Aufnahmen.
14

Tag 14 - Reykjanes Halbinsel

Wir erforschen einige der vielen fotografischen Höhepunkte auf der Westseite der Reykjanes Halbinsel. Es gibt Vulkane, Geothermiefelder, Felsspitzen in der tobenden Brandung, historische Kirchen, Leuchttürme und vieles mehr. Abends werden wir wieder auf Polarlichtjagd gehen.
15

Tag 15 - Ende der Fotoreise

Heute endet die Fotoreise. Wir fahren zum Flughafen für den Rückflug nach Deutschland/Schweiz.

Unterkunft

Während der Fotoreise Island Norden übernachten Sie in Hotels, Gästehäusern und Farmen, die sich in idealer Nähe zu den Fotospots befinden.   

Wetter

Auf der Klimatabelle Island sehen Sie neben den aktuellen Wetterverhältnissen auch die durchschnittlichen Temperaturen und Gesamtniederschläge über das ganze Jahr hinweg. So können Sie sich optimal darauf vorbereiten, was Sie in Island erwartet. Safetravel warnt vor aktuellen Gefahren bezüglich Wellen, Wind und Lawinen, damit Sie sicher auf den Strassen und Wegen Islands unterwegs sind.
Polarlichter sind ein Naturphänomen. Die Sichtbarkeit hängt u.a. von der Aktivität der Sonne und dem Wetter (Bewölkung) an. Polarlichtersichtungen können nicht garantiert werden.

Vulkane

In der Übersicht aller Vulkane auf Island finden Sie weitere Informationen über die Eigenschaften, aktuellen Situationen und letzten Ausbrüche.

Erdbeben

In der Regel sind Erdbeben erst ab einem Magnituden-Wert von 3 und mehr spürbar. Prüfen Sie bei Bedarf die Erdbebenliste der letzten 7 Tage.

Kultur

Mehr über die Geschichte Islands, deren Sprache und Küche sowie informative Eckdaten finden Sie auf Wikivoyage.

Fitness

Die Reise stellt keine besonderen körperlichen Anforderungen. Sie sollten jedoch entsprechend fit sein, um an kleinen, moderaten Wanderungen teilzunehmen sowie trittsicher sein. Je nach Wettersituation werden wir kleine, leichte Wanderungen von bis zu zwei Stunden unternehmen.

Kleidung

Aufgrund von wechselhaftem Wetter muss man in Island auf alle Wetterbedingungen vorbereitet sein. Wir empfehlen deshalb atmungsaktive Funktionskleidung im Zwiebelprinzip, die den Schweiss nach aussen transportiert, ohne dass Wärme verloren geht und schnell trocknet.

Halbes Doppelzimmer

Alleinreisende können sich für ein halbes Doppelzimmer anmelden. Falls sich kein zweiter Gast anmeldet, der das Zimmer teilen möchte, fällt der Einzelzimmerzuschlag an.

Versicherung

Der Abschluss einer Annullierungskostenversicherung sowie einer Rückreisekostenversicherung, welche im Notfall eine Evakuation, einen lokalen Spitalaufenthalt und die Rückreisekosten in die Schweiz übernimmt, wird dringend empfohlen.

Reisehinweise EDA

Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA veröffentlicht regelmässig Informationen über Länder, in denen allfällige sicherheitspolitische oder andere Risiken bestehen. Die Reisehinweise des EDA stützen sich auf eigene, als vertrauenswürdig eingeschätzte Informationsquellen. Diese Reisehinweise können über die Internetseite des EDA abgerufen werden: www.eda.admin.ch

AGB

Es gelten die Allgemeine Geschäftsbedingungen von Amazing Views Photo & Adventure Tours sowie allfällige weitere Bestimmungen, welche in der Detailausschreibung der Reise aufgeführt sind.

Preisänderungen

Preisänderungen vorbehalten (insbesondere durch Wechselkursschwankungen)

Durchführung

Diese Reise wird durch unseren Partner Freiraum Fotografie durchgeführt.

Anmeldung Fotoreise

Island Norden

Um sich für die Fotoreise anzumelden, füllen Sie bitte das nachstehende Formular aus. Bitte beachten Sie, dass die Buchung erst bestätigt ist, wenn Sie eine Reisebestätigung sowie eine Rechnung für die Anzahlung der Reise gemäss Ausschreibung erhalten. Bitte benützen Sie für Ihren Vor- / Nachnamen die gleiche Schreibweise wie in Ihrem Reisepass.

Angaben zur Reise

Angaben zur Person 1

Angaben Person 2

Wenn Sie bei der Zimmerwahl die Option "Doppelzimmer" gewählt haben, geben Sie hier die Angaben Ihrer Begleitperson ein.

Wichtige Bestimmungen

s
You don't have permission to register