Fotoreise Eisbären Churchill

Eisbären Churchill

Fotoreise Eisbären Churchill

Eisbären Churchill

pro Person
Nur noch zwei freie Plätze

Fotoreise Eisbären Churchill

Begleiten Sie uns auf dieser exklusiven Fotoexpedition, die Sie nie vergessen werden. Eine der grössten Versammlungen der weltweit verbliebenen Eisbären ist jedes Jahr im frühen bis mittleren Herbst, um die kleine Stadt Churchill zu finden. Aufgrund ihrer geografischen Lage friert die Hudson Bay früher im Jahr zu als jedes andere vergleichbare Wassergebiet im Arktischen Ozean. Eisbären, die den grössten Teil des Sommers gefastet haben, sind gierig darauf, auf dem neu entstandenen Packeis auf Robbenjagd zu gehen.

Um die Fotomöglichkeiten zu maximieren, werden wir sowohl mit unserem exklusiv gecharterten Tundra-Buggy als auch mit einem privaten 4×4-Fahrzeug unterwegs sein. Wir besuchen verschiedene Gebiete, die, vom Gelände her, unterschiedlich sind, und so bieten uns unsere beiden Transportmittel eine zusätzliche Flexibilität. Unsere 4×4-Fahrer-Guides haben spezielle Genehmigungen, die es ihnen erlauben, das Wildlife Management Gebiet zu betreten.

13. - 23. Oktober 2022 (nur noch 2 freie Plätze)

Winnipeg - Churchill - Winnipeg

11 Tage / 10 Nächte ab/bis Winnipeg

maximal 11 Gäste

Englische Fotoreiseleitung (Daisy spricht auch Französisch und Italienisch)

Fotografische Highlights auf der Fotoreise Eisbären Churchull

  • Exklusiver, privat gecharterter Tundra-Buggy, der uns volle Flexibilität und viel Platz bietet. Jeder Teilnehmer hat einen Fensterplatz.
  • Beobachten und fotografieren Sie Eisbären aus nächster Nähe. Eisbären sind äusserst neugierig und kommen oft auf den Tundra Buggy zu.
  • Wenn wir mit dem Geländewagen unterwegs sind, haben wir eine Sondergenehmigung, die es uns erlaubt, die Nebenstrassen rund um Churchill und das Wildlife Management Areal zu erkunden, einschliesslich der Strecke entlang des Küstenstrandes, die als „Polar Bear Alley“ bekannt ist. An diesen Tagen fotografieren wir ausserhalb der Fahrzeuge, aber weit genug entfernt, um die Sicherheit zu gewährleisten.
  • Es besteht eine gute Chance, in den Nächten das beeindruckende Nordlicht zu sehen und zu fotografieren und anderen endemischen Tierarten wie Polarfüchsen, Rot- und Kreuzfüchsen, Polarhasen, Schneeeulen und Schneehühnern zu begegnen.

Foto Guides

Daisy Gilardini

Daisy Gilardini

Lokaler Foto Guide 

Preis & Leistungen

13. – 23. Oktober 2022

CHF 9’190.- | Preis pro Person im Doppelzimmer 

CHF 10’190.- | Preis pro Person im Einzelzimmer (ausgebucht)

Im Preis inbegriffen

Fotografische Unterstützung und Anleitung durch die renommierte, preisgekrönte Naturfotografin Daisy Gilardini (englisch, französisch und italienisch sprechend)

2 Nächte Unterkunft in Winnipeg

8 Nächte B&B in Churchill

3-tägige Tundra-Buggy-Tour

4-tägige 4x4-Tour

Nächtliche Fotosession bei Polarlichtern

2 x Halbtages-Ausflug in Churchill

• Alle Mahlzeiten vom Willkommens-Dinner bis zum Abschiedsabendessen am letzten Tag, inkl. Soft Drinks

Flüge von Winnipeg nach Churchill und zurück

Im Preis nicht inbegriffen

Reise nach und von Winnipeg

Visagebühren und Flughafengebühren

Zusätzliche Übernachtungen vor und/oder nach der Reise

Alkoholische Getränke

Reise-, Kranken- und Evakuierungsversicherung

Trinkgelder, persönliche Ausgaben

Zusätzliche Kosten im Zusammenhang mit dem Wetter und/oder Zwischenlandungen in Winnipeg oder Churchill

Zusätzliches Reisegepäck

Buchen Sie jetzt!

Oder haben Sie noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns!

Was unsere Kunden sagen

Josy

New York - nie hätte ich gedacht, dass es mich derart packt, mitten im Menschenknäuel eine neue Art der Fotografie zu entdecken. Unter professioneller Leitung eine Stadt in Schwarzweiss zu dokumentieren, macht einfach enorm Spass!

Streetfotografie New York, November 2019

Alexander

Amazing Views wird seinem Namen mehr als gerecht auf dieser phantastischen Reise in die Schönheit und Wildnis Alaskas! Angefangen von einer Vielzahl an Tieren, welche wir beobachten konnten, über tolle Landschaften und einmalige Ausflüge...man ist von einem Highlight zum nächsten übergegangen und wenn man gemeint hat: "Mehr geht nicht!", kam bereits der nächste Höhepunkt der Reise. Spielende Braunbären-Teenager, welche durchaus auch mal etwas näher gekommen sind, Weisskopfseeadler im Flug und sehr fotogen in der Baumkrone, Otter, Seehunde, Delphine, Wale, Elche, Füchse, Karibus, Schwarzbären, Biber, Papageientaucher und noch einiges mehr haben wir in der Tierwelt bewundern und fotografieren dürfen. Bei den Landschaften, gab es einzigartige (Früh-)Morgen Stimmungen, Gletscher und -Seen, Nebeltäler und als besonderes Geschenk den Mount Denali in seiner ganzen Pracht. Und all das zu Lande, zu Wasser und aus der Luft. Ein erinnerungswürdiges Erlebnis und eine ganz besondere Reise, mit tollen Menschen und der perfekten Organisation und Unterstützung durch Thomas und Jeff! Mit Amazing Views jederzeit wieder. Danke an das ganze Team!

Alaska Into the Wild, August 2019

Erwin & Pia

Alaska war seit vielen Jahren wegen der fotografischen Möglichkeiten im Hinterkopf vorhanden. Endlich hat es geklappt und wir erlebten eine so nie erwartete Reise der Superlative. Während unserer diversen Reisen in die USA und auch Kanada waren wir ständig von Warnschildern wegen Moose-Crossing begleitet, haben aber nie einen zu Gesicht bekommen. Jeff und Thomas konnten uns, aber vor allem Pia, endlich den Wunsch erfüllen und wir erlebten einen wundervollen Morgen in einem Elch-Gebiet in der Nähe von Anchorage und konnten die Tiere aus nächster Nähe fotografieren. Ein unvergessliches Erlebnis, das wir nicht vergessen werden. Auf alle anderen Highlights einzugehen, würde hier den Rahmen sprengen. Wir sind dankbar, dass wir all das in unserem Alter noch erleben durften.

Alaska Into the Wild, August 2019

Urs

Die Alaska Into the wild Fotoreise war fantastisch. Bären, Seeotter, Elche, Karibous und vieles mehr konnten aus nächster Nähe fotografiert werden. Die Reise beschränkte sich nicht nur auf Wildlife und die Landschaftsfotographie kam nicht zu kurz. Ein besonderer Dank gebührt Jeff Schultz. Durch sein Fachwissen, seine Erfahrungen und Hilfsbereitschaft wurde die Reise zu einem unvergesslichem Erlebnis. Ich kann diese Fotoreise nur empfeh

Alaska Into the Wild, August 2019

Cindi

WOW! Es war eine Reizüberflutung, und ich verarbeite immer noch alles, was ich gesehen und erlebt habe. Ich habe gerade einen ersten Blick auf meine Fotos (über 12.000) geworfen und erlebe die außergewöhnliche Tour noch einmal. Unterbringung, Verpflegung, Führung und das Wetter (die meiste Zeit) waren die bestmöglichen. So viele Bären und so nah. Mehrere Tage lang den gesamten Denali zu sehen, war ein kleines Wunder. Der Flug dorthin ist unbeschreiblich. Wie kann ich den Nervenkitzel des Hubschrauberflugs zu den Gletschern beschreiben, die Bootsfahrt auf dem Prince William Sound mit all den Wildtieren, die wir gesehen haben, und seiner herrlichen Landschaft, den Clark-See mit seinen vielen Bären und ihrem verrückten Verhalten, das Denali-Camp mit seiner unberührten Schönheit, dem Gourmet-Essen, den vielen Wildtieren und der verrückten Straße, die dorthin führt? Und die Gruppe, mit der ich dort war, wurde sofort zu meinen Freunden, die ich jetzt schon vermisse. Es war eine Reise, an die ich mich für den Rest meines Lebens erinnern werde. Vielen Dank, Amazing Views!

Alaska Into the Wild, August 2019

Silke

Alaska - Into the wild war für mich, obwohl ich gar nicht fotografiere, eine unvergessliche Reise. Ein Höhepunkt jagte den nächsten, atemberaubende Landschaft wechselte sich mit unglaublichen Tierbegegnungen ab. Wir haben Bären, Elche, Seeotter, Schweinsale, Buckelwale....., teilweise aus nächster Nähe gesehen. Darüber hinaus war die Organisation sowohl im Vorfeld als auch vor Ort hervorragend, die Unterkünfte toll und mit Jeff Schultz hatten wir einen Fotografen an unserer Seite, der nicht nur ortskundig und immer freundlich und hilfsbereit war, sondern uns auch durch sein Wissen und seine Erfahrungen viele Erlebnisse erst ermöglicht hat. Obwohl ich im Vorfeld etwas skeptisch war, ob diese Reise tatsächlich auch für Nicht-Fotografen empfehlenswert ist, habe ich meine Teilnahme an der Reise keine Minute bereut und gehe fest davon aus, dass das nicht meine letzte Reise mit Amazing Views war.

Alaska Into the Wild, August 2019

Dorina

Ich bin immer noch ganz geflasht, dass ich diese atemberaubende, wilde Schönheit der Natur erleben durfte. Und den King der Arktis in seiner natürlichen Umgebung zu beobachten setzt dem Ganzen die Krone auf. Abgerundet wurde diese Reise durch eine perfekte Organisation und Durchführung, erstklassiges Essen, super nette Crew und ganz tollen Tips von der erfahrenen Naturfotografin Daisy Gilardini und Thomas von Amazing Views, die damit für mich ein perfektes rundum sorglos Paket geliefert haben. Sorry Thomas, wenn ich mich immer wieder wiederholen muss: TAUSEND DANK an Dich und Jennifer, das Ihr solche Reisen möglich macht!!!! Ich möchte noch einmal auf dieser Reise dabei sein.

Spitzbergen, April 2019

Bill

Die Eisbären-Fotosafari mit Daisy war ein einmaliges Wunder. Zu sehen, wie eine Eisbärin und ihre Jungen aus ihrem Bau auftauchen und später ihre lange Reise in die Bucht antreten, war emotionaler, als ich erwartet hatte. Dies war das beste Erlebnis, das ich je in der Wildnis hatte.

Fotosafari Eisbären Wapusk Nationalpark, März 2019

Stefanie

Ich hab Daisy sehr zu schätzen gelernt, nicht nur als Fotografin, sondern auch als Menschen. Einmal im Leben einen tiefen Einblick in das Familienleben eines Eisbären gewinnen um die Polarbären und flauschige, süss Junge beim Spielen im Schnee zu Bewundern! Unter den vielen Fotos hat es ein paar echt tolle Bilder, die Dank Daisy. Es war eine Freude. Herzlichen Dank für die tollen Tage!

Fotosafari Eisbären Wapusk Nationalpark, März 2019

Urs

Trotz anfänglicher Bedenken bezüglich Witterungsverhältnissen (Kälte / Wind) und Handgepäck-Vorschriften der US-Gesellschaften hat sich die ganze Reise auch dank Ruhe und Unterstützung durch Daisy und der Abgabe der äussersten Kälteschutz-Anzüge inklusiv Schuhe als ausgezeichnete Möglichkeit erwiesen, einer Eisbären-Mutter zu folgen, herausgestellt. Ein eindrückliches Erlebnis, das noch lange nachwirken wird.

Fotosafari Eisbären Wapusk Nationalpark, März 2019

Kristina & Kerstin

Alaska - Into the Wild hat uns sehr gut gefallen, es war eine landschaftlich wie auch fotografisch abwechslungsreiche Reise. Für jeden hat es etwas dabei, ob an Land, aus der Luft oder auf dem Wasser. Unglaubliche Landschaften, einen traumhaften Sonnenaufgang und Tierbegegnungen (speziell die Bären) die man nicht so schnell vergisst. Jeff Schultz ist ein wunderbarer Fotoreisebegleiter; warm, ruhig, geduldig und jederzeit hilfsbereit. Ein wirklich toller Mensch und perfekte Wahl.

Alaska Into the Wild, August 2018

Carola

Spitzbergen, Arktis, Eisbären, Gletscher, Walrösser, Vögel, und Natur pur. Diese Reise ist unvergesslich, aber nicht nur wegen der Natur, der Tier- und Vogelwelt und der Stille und Ruhe dieser Gegend, sondern zudem wegen amazing view und one ocean. Es passte einfach alles: das Schiff, die Crew, die Mitarbeiter der One Ocean, die keine Frage unbeantwortet liessen, immer hilfsbereit, fröhlich und zuvorkommend waren. Vor allem DANKE an Jenny Brühlmann und Daisy Gilardini. Die Beiden haben nicht nur ein profundes Wissen über die Fotografie und die Gegend, sie können dieses sehr gut vermitteln und schafften es, dass ich von der Nicht-Fotografin zur stolzen Besitzerin einer Kamera geworden bin und total Spass am Fotografieren habe. Ich habe die Beiden sehr zu schätzen gelernt, nicht nur als Fotografinnen und Reiseleiterin, sondern auch als Menschen.

Spitzbergen, Juli 2018

Doris

Ich hatte einen Traum, und der ging in Erfüllung! Sptzbergen mit Jenny und Daisy kann kaum ´getopt´ werden. Die Organisation- inkl. Berücksichtigung meiner´Spezial-Handicaps‘ war einfach super. Dazu hat sich das Team an Bord extrem kundenorientiert gezeigt. So erlebten wir von Tag zu Tag unbeschreibliche Fotoereignisse.

Spitzbergen, Juli 2018

Philipp & Barbara

Die Reise nach Spitzbergen mit der unberührten Landschaft, dem Tierreichtum und dem faszinierenden Spiel der Lichter war eine Herzensangelegenheit. Auf der perfekt organisierten Reise durften wir viel erleben. Die Unterkunft auf dem Schiff war perfekt und der Exkursionsmodus hat voll unserem Geschmack entsprochen. Unter den vielen Fotos hat es ein paar echt tolle Bilder, die Dank Jenny und Daisy eine Freude sind. Herzlichen Dank für die tollen Tage Philipp & Barbara

Spitzbergen, Juli 2018
10 Tage
11 Gäste + 1 Foto Guide Age
  • Destination
  • Abreise
    26.03.2022
  • Rückreise
    09.04.2022
1

Tag 1 – Ankunft in Winnipeg, Kanada

Ankunft in Winnipeg, Manitoba, und Transfer zu Ihrem Hotel. Hier treffen Sie die anderen Teilnehmer und Ihren Foto Guide, Daisy Gilardini. In einem nahe gelegenen Restaurant werden Sie mit der Gruppe ein Willkommensessen geniessen.  
2

Tag 2 – Weiterreise nach Churchill

Am Morgen verlassen Sie Winnipeg und fliegen nach Churchill. Nach der Ankunft werden Sie zu unserem Bed & Breakfast gebracht, wo wir die nächsten 8 Nächte verbringen werden.
Nach dem Mittagessen unternehmen wir eine private Fotobustour durch Churchill mit zahlreichen Stopps auf dem Weg. Die Stadt Churchill hat das Kunst- und Verschönerungsprojekt "SeaWalls" ins Leben gerufen, das zahlreiche farbenfrohe Wandmalereien in der ganzen Stadt umfasst. SeaWalls wurde entwickelt, um die Menschen vor Ort zu inspirieren, die Weltmeere zu schützen.
Die Schlüsselwörter für jede Expedition in die Arktis sind "Gelegenheit" und "Flexibilität". Wir werden jede Gelegenheit nutzen, die sich uns bietet. Dazu gehört auch, flexibel zu sein, damit wir unsere Fotoerlebnisse maximieren können. Während wir in der Stadt sind, halten wir die Augen offen für Begegnungen mit wilden Tieren, die von Füchsen bis hin zu Eisbären alles sein können. Jeden Abend, wenn die Nordlichter am Nachthimmel tanzen, werden wir die Gelegenheit für eine nächtliche Fotosession nutzen.
Fotoreise Eisbären Churchill
3

Tag 3 - 5 - Tundra Buggy Tour

Nach einem frühen Frühstück in unserem Bed & Breakfast werden Sie mit dem Bus zum Startplatz des Tundra-Buggys (ca. 20/30 Minuten ausserhalb der Stadt) gebracht, von wo aus wir unsere tägliche Exkursion in die Tundra starten. Sie werden den Tag von der Morgen- bis zur Abenddämmerung auf dem Buggy verbringen und nach Bären und anderen arktischen Lebewesen Ausschau halten.
Wir haben den Tundra-Buggy exklusiv für unsere Gruppe gebucht, um die Flexibilität zu maximieren und jedem Gast einen Fensterplatz zu ermöglichen. Auf diese Weise verpassen Sie keine Aufnahme, während Sie darauf warten, dass ein Fenster frei wird. Unser Lunchpaket (Sandwich, Obst, Energieriegel usw.) verzehren wir im Gelände auf unserem Tundra-Buggy.  
Wissenschaftler haben 19 verschiedene Unterpopulationen von Bären in den eisbedeckten Gewässern der zirkumpolaren Arktis identifiziert. Für viele dieser Bären hat das Jahr zwei Jahreszeiten. Der Winter ist die Fresszeit, in der die Bären das Packeis durchstreifen und Robben jagen. Der Sommer ist die Fastenzeit, wenn das Fehlen des Eises die Bären an Land treibt, wo die Nahrung knapp ist. Churchill liegt an der Küste der Hudson Bay und befindet sich auf dem jährlichen Wanderweg der Eisbären, wenn sie vom Land ins Meer wechseln.  Aufgrund der örtlichen Nebenflüsse und des Churchill River selbst besteht die Bucht um Churchill hauptsächlich aus Süsswasser und ist daher das erste Gebiet, das zufriert und den Bären die Jagdplattform bietet, die sie benötigen, um Robben, ihre Hauptnahrungsquelle, zu fangen.
Bären leben die meiste Zeit des Jahres als Einzelgänger, nur im Herbst versammeln sie sich an einem Ort. Während des langen Wartens auf das Gefrieren des Wassers spielen die Jungbären oft Kämpfe, um ihre Stärke zu testen und die Fähigkeiten zu erlernen, die sie zum Überleben brauchen.
Jeden Abend, nach dem Abendessen, treffen wir uns mit Daisy Gilardini um die tagsüber aufgenommenen Bilder herunterzuladen und zu besprechen. Falls die Polarlichter am Nachthimmel tanzt, werden wir zu einer Nachtfoto-Session aufbrechen.
Fotoreise Eisbären Churchill
4

Tag 6 - 9 - 4x4 Tour

Nach den 3 Tagen im Tundra Buggy werden Sie nun die Bären vom Boden aus erleben, indem Sie die Umgebung der Stadt und die berühmte "Polar Bear Alley" mit dem Geländewagen erkunden. Dies bietet Ihnen eine völlig andere Perspektive und neue Möglichkeiten. Wir werden auch nach anderen arktischen Tierarten Ausschau halten können.  
Fotoreise Eisbären Churchill
5

Tag 10 - Letzte Tour am Morgen – Rückreise nach Winnipeg am Nachmittag

Nach dem Frühstück brechen Sie zu Ihrer letzten Bärenjagd auf. Am Nachmittag werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen zurück nach Winnipeg. Nach der Ankunft in Winnipeg werden Sie zum Hotel gebracht, wo sich unsere Gruppe ein letztes Mal zum Abschiedsessen trifft.
Fotoreise Eisbären Churchill
6

Tag 10 - Heimreise

Rückflug nach Hause oder individuelle Weiterreise.

Unterkunft

Bears Den Bed & Breakfast, Churchill
Wir haben exklusiv die 7 verfügbaren Zimmer in den beiden Gebäuden des Bears Den Bed & Breakfast gebucht, die kürzlich komplett renoviert wurden. Beide Gebäude verfügen über eine geräumige Küche, ein Wohn-/Esszimmer und Gemeinschaftsbäder.
 

Wetter & Ausrüstung

Die Temperaturen können zu dieser Jahreszeit zwischen +10° und -20° Celsius liegen, wobei der Windchill-Faktor zu berücksichtigen ist. Mit anderen Worten: Es kann kalt sein. Es empfiehlt sich, mehrere Kleidungsschichten zu tragen, da diese leichter zu entfernen als hinzuzufügen sind. Wenn Sie Oberbekleidung mieten möchten (Daunenjacken, Parkas, Latzhosen, Winterstiefel usw.), können Sie diese im Voraus reservieren.

Erfolgschancen Bärensichtungen

Da wir es mit Mutter Natur zu tun haben, können wir keine Garantie für Wildtiersichtungen geben. Allerdings besuchen wir Churchill während der Hauptsaison für Eisbärenbeobachtungen. Auf vergangenen Expeditionen hat niemand Churchill zu dieser Jahreszeit verlassen, ohne einen Bären gesehen zu haben.

Einzelzimmer

Einzelzimmer sind sehr begrenzt und nur auf Anfrage erhältlich. Die Unterkünfte in Churchill sind während der Eisbärensaison sehr begrenzt. Wir haben genügend Zimmer im B&B für unsere Gruppe gesichert. Unterkunft auf Doppelzimmerbasis. Wenn Sie sich alleine zur Reise anmelden, teilen Sie sich das Zimmer mit einem weiteren Reiseteilnehmer des gleichen Geschlechts.

Elektrizität / Strom

Der Strom in Kanada ist die normale nordamerikanische 120-V-Spannung mit dem normalen nordamerikanischen Stecker (Typ A oder B mit zwei flachen parallelen Stiften). Es ist eine gute Idee, eine Stromleiste und/oder einen Adapter einzupacken, der dies ermöglicht, mehrere Ladegeräte gleichzeitig an einer einzigen Steckdose aufzuladen. Die Ladegeräte verbrauchen relativ wenig Strom. Unserer Erfahrung nach haben die meisten unserer Gäste mehrere verschiedene Arten von Ladegeräten dabei. Bitte beachten Sie: Internationale Reisende benötigen einen Spannungsumwandlungsadapter, der auf 125 Volt umgestellt werden kann.

Ernährung / Allergien

Wir werden uns bemühen, Ihre Wünsche in Bezug auf Essen und Ernährung zu berücksichtigen. Bitte denken Sie daran, dass Churchill ein abgelegener Ort in der Arktis ist, und dass spezielle Essenswünsche lange im Voraus geplant werden müssen.

Kommunikation / Internet / Telefon

Während Ihres gesamten Aufenthalts haben Sie Telefon- und Internetanschluss. 

Fitness Level

Ein Mindestmass an Fitness ist erforderlich, wenn Sie einen Besuch in Kanadas arktischem Norden planen. Wir verlassen nie das Fahrzeug, wenn wir vom Tundra Buggy aus fotografieren. Sie werden die meisten Aufnahmen durch die Fenster des Buggys machen, während Sie sich im warmen und bequemen Innenraum des Fahrzeugs aufhalten. Im hinteren Teil des Buggys befindet sich eine Terrasse, auf der Sie fotografieren können, während Sie im Freien bleiben, falls Sie dies bevorzugen. Während der Fahrt mit dem 4x4 werden alle Aufnahmen im Freien, neben den Fahrzeugen, gemacht. Da Sie im Freien fotografieren werden, müssen Sie entsprechend gekleidet sein. Sollten wir auf andere Wildtiere stossen oder das Nordlicht fotografieren, kann es sein, dass wir in der Nacht kurze Strecken zurücklegen müssen, oft bei Schnee und Kälte. Sie werden Ihre Fotoausrüstung über kurze Strecken von den Fahrzeugen zu den Aufnahmeorten tragen müssen, daher sollten Sie ausreichend fit sein.

Versicherung

In Anbetracht der jüngsten unerwarteten, unvermeidlichen Ereignisse in der Welt raten wir Ihnen dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, die die Kosten für die Rückreise einschliesst. Diese wird im unwahrscheinlichen Fall einer Zwangsevakuierung aus einer abgelegenen Region, eines Krankenhausaufenthalts vor Ort und der Rückreisekosten in Ihr Heimatland bei einem Notfall benötigt. Arztbesuche und Krankenhausaufenthalte können in Kanada für Besucher und Personen, die nicht in Kanada wohnen, sehr teuer sein.

Reisehinweise EDA

Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA veröffentlicht regelmässig Informationen über Länder, in denen allfällige sicherheitspolitische oder andere Risiken bestehen. Die Reisehinweise des EDA stützen sich auf eigene, als vertrauenswürdig eingeschätzte Informationsquellen. Diese Reisehinweise können über die Internetseite des EDA abgerufen werden: www.eda.admin.ch

AGB

Es gelten die Allgemeine Geschäftsbedingungen von Amazing Views Photo & Adventure Tours sowie allfällige weitere Bestimmungen, welche in der Detailausschreibung der Reise aufgeführt sind.

Preisänderungen

Preisänderungen vorbehalten (insbesondere durch Wechselkursschwankungen)

Anmeldung Fotoreise

Eisbären Churchill

Um sich für die Fotoreise anzumelden, füllen Sie bitte das nachstehende Formular aus. Bitte beachten Sie, dass die Buchung erst bestätigt ist, wenn Sie eine Reisebestätigung sowie eine Rechnung für die Anzahlung der Reise gemäss Ausschreibung erhalten. Bitte benützen Sie für Ihren Vor- / Nachnamen die gleiche Schreibweise wie in Ihrem Reisepass.

Angaben zur Reise

Angaben zur Person 1

//

Angaben Person 2

Wenn Sie bei der Zimmerwahl die Option "Doppelzimmer" gewählt haben, geben Sie hier die Angaben Ihrer Begleitperson ein.

Wichtige Bestimmungen

s
You don't have permission to register